Rezept

Allerheiligen-Striezel

0

Wenn auf dem Kalender der 1. November aufscheint, dann weißt du, dass es wieder so weit ist: Der Allerheiligen-Striezel duftet aus allen Ecken. Die ganze Familie versammelt sich und auf dem Tisch der Ehrengast des Tages – der Striezel. Mit unserem Rezept zauberst du das leckere Germgebäck ganz einfach zu Hause nach und machst deinen Liebsten damit eine große Freude (ganz egal ob mit oder ohne Rosinen).

Zubereitungszeit: 140 min

Schwierigkeitsgrad: Schwierigkeitsgrad

Zutaten

500 g Mehl (glatt)
5 g Salz
1/2 Würfel Mautner Markhof Germ
50 g Zucker
250 ml lauwarme Milch
55 g Butter (weich)
1 Ei zum Bestreichen
evtl. Rosinen

Zubereitung

Milch in einen Topf gießen und leicht erwärmen. Die Milch darf nur lauwarm sein! Die frische Germ in die lauwarme Milch bröckeln und 1 Prise Zucker hinzufügen. Den Topf mit der Germ abdecken und etwa 10 Minuten gehen lassen. Mehl, Zucker, Salz, Butter und Eier und nach Belieben Rosinen in eine Schüssel geben. Dann die Milch mit Germ hinzufügen. Die Zutaten verkneten, bis der Teig nicht mehr am Schüsselrand kleben bleibt.

Die Schüssel mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und für 30 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen. Den Teig anschließend in drei gleich große Teile teilen. Diese in ebenfalls gleich lange und etwa gleich dicke Teigrollen ausrollen. Diese dann zusammen zu einem Zopf flechten, wie bei Haaren. Nun das Backblech mit Backpapier auslegen, den Striezel darauf platzieren und mit dem aufgeschlagenen Ei bestreichen. Danach noch ca. 40 – 50 Min. gehen lassen. Anschließend bei 190 – 200 °C ca. 25 Min. lang (bei 250 g Teiggewicht) backen.

#backenmitliebe wünscht gutes Gelingen!

Jetzt mit allen teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner