Rezept

Naan

0

Hähnchen- oder Linsencurry und dazu ein ofenfrischen selbstgebackenes Naan. Ein Traum! Das köstliche indische Fladenbrot ist mittlerweile auch bei uns ein echter Hit. Verdienterweise, denn es schmeckt himmlisch. Egal, ob als Beilage, zum Dippen oder gefüllt. Mit unserem Rezept kannst nun auch du das beliebte Fladenbrot im Handumdrehen zu Hause nachmachen.

Zubereitungszeit: 160 min

Schwierigkeitsgrad: Schwierigkeitsgrad

Zutaten

für 6 Stück

1/2 Würfel Mautner Markhof Germ
100 ml Milch
250 g Mehl
100 g Naturjoghurt
1/2 TL Salz
1/2 TL Backpulver
Butter oder Ghee zum Servieren

Zubereitung

Alle Zutaten für den Teig gut miteinander vermengen und etwa 10 Minuten gehen lassen. Danach Joghurt, Salz und Backpulver hinzufügen, gut durchkneten und 1 weitere Stunde gehen lassen. Anschließend den Teig in 6 gleich große Stücke teilen und zu Kugeln formen. Die Kugeln dann zu kleinen Fladen formen, die am Rad ein wenig dicker sind. Nun eine beschichtete Pfanne sehr heiß werden lassen und etwas befetten. Das erste Naan-Brot hineingeben und von beiden Seiten braten. Aber Vorsicht! Die Fladen werden sehr schnell dunkel. Mit den restlichen Naan-Broten gleich verfahren. Abschließend zum Servieren etwas flüssige Butter oder Ghee darüber gießen.

#backenmitliebe wünscht gutes Gelingen!

Jetzt mit allen teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner