Rezept

Panettone

0

Ausgerechnet am Weihnachtsabend die Nachspeise verbrennen lassen. Ohooo! Dann muss eben ein Restl-Kuchen aus Mehl, Butter, Eiern und Rosinen her. Und tadaaaa …. der Panettone steht auf dem Tisch – der italienische Weihnachtsklassiker schlechthin! Damals und heute unglaublich beliebt! Fluffig, saftig und himmlisch gut, sodass du die Stücke gleich mit der Hand rausreißt, denn jegliches Warten dauert zu lang.

Zubereitungszeit: 150 min

Schwierigkeitsgrad: Schwierigkeitsgrad

Zutaten

350 g Mehl
1 Würfel Mautner Markhof Germ
200 ml Milch
40 g Kristallzucker
1 Prise Salz
Abrieb einer Zitrone
60 g Kastorzucker
1 PK. Vanillezucker
3 Eidotter
120 g Butter
100 g Rosinen
50 g Aranzini
50 g Zitronat

Zubereitung

Zuerst die Butter mit der Milch erwärmen und beiseite stellen, bis alles lauwarm ist. Mehl in eine Schüssel geben und in der Mitte eine Mulde drücken. Die Germ hineinbröckeln und Zucker darüber streuen.
Mit dem Milch-Butter-Gemisch übergießen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt etwa 15 Minuten rasten lassen. Eier und Salz unterrühren und zu einem festen Teig kneten. Nun Aranzini und Zitronat sowie die Rosinen mit einem Esslöffel vermischen und in den Teig kneten.

Jetzt kann die Kuchenform vorbereitet werden. Dafür eine Form mit 18 cm Durchmesser einfetten und mit Mehl bestäuben. Den Teig anschließend darin verteilen und zugedeckt 20 Minuten rasten lassen. Danach ab damit in den Backofen und bei 180 °C für 30 Minuten backen. Anschließend mit Ei bestreichen und weitere 20 Minuten backen. Nach dem Backen aus der Form nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

#backenmitliebe wünscht gutes Gelingen!

Jetzt mit allen teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner