Rezept

Germknödel

0

Heute wird fleißig geknödelt. Es wird geknetet, ausgestochen, flachgedrückt, gewartet und dann endlich der große Auftritt: Auf einem weißen Teller, in Butter getränkt und mit Mohn und Staubzucker bestreut strahlt er dir entgegen – der Germknödel. Der österreichische Skihütten-Klassiker schlechthin. Keiner kann und will ihm widerstehen.

Zubereitungszeit: 90 min

Schwierigkeitsgrad: Schwierigkeitsgrad

Zutaten

für ca. 15 Stück

Für den Teig:
600 g Mehl
1 Würfel Mautner Markhof Germ
100 g Staubzucker
2 Messerspitzen Salz
1 Ei
250 ml Milch
80 g Butter

Für die Füllung und die Dekoration:
250 g Powidl
Zimt und/oder Rum
200 g geriebener Mohn

Zubereitung

Germ fein zerbröckeln, in lauwarmer Milch auflösen und mit Mehl, Butter, Ei und Salz zu einem glatten, nicht zu weichen Teig vermengen. Diesen zugedeckt zunächst gut aufgehen lassen (ca. 30 Min.) Nun mit dem Löffel ca. 15 gleich große Teigstücke abstechen, flachdrücken und mit Powidl, der mit etwas Zimt und/oder etwas Rum verrührt wurde, füllen und zu Knödeln formen. Diese zugedeckt nochmals aufgehen lassen. Dann in siedendes Salzwasser einlegen und schwach wallend etwa vier Minuten ziehen lassen. Nun mit einem Stups durch den Kochlöffel auf die andere Seite drehen und weitere vier Minuten schwach köcheln lassen. Die gekochten Knödel aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und in einer flachen Schüssel mit etwas zerlassener Butter beträufeln. Mit Mohn und etwas Staubzucker bestreut anrichten und warm genießen.

#backenmitliebe wünscht gutes Gelingen!

Germknödel
Germknödel
Germknödel

Jetzt mit allen teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner