Rezept

Kärntner Reindling

0

Was darf in Kärnten auf gar keinen Fall fehlen? Genau, der Kärntner Reindling. Der Reindling macht aber nicht nur zu Ostern und beim Villacher Kirchtag eine gute Figur, sondern kann das ganze Jahr über als köstliches Dessert genossen werden. Der fluffige Germteig mit seiner Nuss-Zimt-Rosinen-Füllung ist ein echtes traditionsreiches Schmankerl für die ganze Familie.

Zubereitungszeit: 130 min

Schwierigkeitsgrad: Schwierigkeitsgrad

Zutaten

Für den Teig:
500 g Weizenmehl
220 ml Milch
1 Würfel Mautner Markhof Germ
80 g Butter
80 g Zucker
3 Eidotter
1 Prise Salz
1 Prise Vanillezucker
Abrieb einer Zitrone

Für die Füllung:
Zimtzucker
Rumrosinen (über Nacht in Rum eingelegte Rosinen)
Nüsse

Zubereitung

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und anschließend 30 Minuten ruhen lassen. Danach den Teig rechteckig (ca. 30 x 30 cm) ausrollen und mit zerlassener Butter bestreichen. Dann mit der Zimt-Zucker-Mischung, Nüssen und Rum Rosinen bestreuen. Den Teig anschließend einrollen und in die mit Butter ausgestrichene und bemehlte Form legen. Nun auf mittlerer Schiene bei 180 °C für 40 Minuten backen.

#backenmitliebe wünscht gutes Gelingen!

Kärntner Reindling
Kärntner Reindling
Kärntner Reindling

Jetzt mit allen teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner